Feder
Coaching

Kennen Sie das? Die Gedanken kreisen um kleine und grosse Sorgen. Menschen, Ereignisse, Umstände und die Welt sind oft nicht so, wie wir uns das wünschen und innerlich streiten wir mit so vielem.

Vielleicht ist gerade...

  • eine Beziehung beendet worden und wir fühlen
    uns verletzlich und hoffnungslos
  • oder wir sind unglücklich im Job
  • es gibt Konflikte in der Familie, Stress
    mit Kindern, Partnern, Nachbarn
  • vielleicht spüren wir, dass es Zeit ist etwas loszulassen
    oder neu zu beginnen und haben unsere Ängste und Zweifel
  • oder wir machen uns Vorwürfe für etwas
    was wir getan oder unterlassen haben
  • wir sind durch gesundheitliche Probleme
    gefordert oder hadern mit unserem Körper
  • manchmal sind wir eigentlich ganz glücklich, fühlen uns aber dennoch nicht so richtig lebendig und haben das unterschwellige Gefühl, dass etwas Essenzielles fehlt in unserem Leben, selbst wenn wir es nicht genau benennen können

Was wäre, wenn...?

genau diese Widerstände, Krisen und Herausforderungen
der Schlüssel dazu wären:

  • unsere wahre Mitte zu finden
  • zu wachsen und zu reifen
  • eine innere Freiheit und Zufriedenheit zu entdecken, die nicht von den äusseren Umständen abhängig sind
  • Gedanken-und Verhaltensmuster zu erkennen und transformieren, die uns schwächen
  • zu sehen, was wir wirklich wollen und uns darauf auszurichten
  • Misstverständisse und Glaubesnmuster zu entdecken, die vielleicht jahrelang unsere Sicht auf uns selbst und andere geprägt haben und unser Erleben entscheidend beeinflussen

The Work

«Kannst du ein Problem willentlich loslassen? Nein? Mache The Work! Beobachte, wie es dich loslässt.»
– Byron Katie

Ich liebe Dinge die einfach, wirkungsvoll und direkt sind. Und das habe ich in The Work of Byron Katie gefunden.

The Work ist ein Methode um stressvolle Gedanken und Konzepte zu einem bestimmten Thema zu untersuchen. Und zwar anhand von vier gezielten Fragen und einer sogenannten Umkehrung. Jeder mit einem offenen Geist, Interesse an wahrer Unabhängigkeit und der Fähigkeit vier Fragen zu beantworten, kann The Work anwenden.

Und so gehts:

Auf einem Arbeitsblatt notieren Sie all das, was Sie zu einem aktuellen Lebensthema gerade stresst. Ganz ehrlich, unverblümt und unspirituell lassen Sie Ihrem Ego freien Lauf. Dies bringt schon mal Erleichterung und stoppt erst Mal das Gedankenkarussel. Gerade in spirituellen Kreisen, machen wir uns manchmal – bewusst oder unbewusst – vor, über bestimmten Dingen zu stehen und halten uns damit selber gefangen.

Dann stelle ich die Fragen, Sie lassen Sie in Ihr Herz fallen und finden dort Ihre Antworten. Klarheit, neue Einsichten, Transformation und Friede stellen sich bei diesem meditativen Prozess meist direkt ein.

Ausser dem werden Sie lernen sich mit The Work im Alltag selber zu unterstützen: Wann immer Sie etwas stresst, schreiben Sie es auf, wenden die vier Fragen und die Umkehrung an und schenken sich innerhalb von kurzer Zeit Frieden und Gelassenheit.

Ich freue mich darauf Sie durch diesen befreienden, aufschlussreichen Prozess zu begleiten und zu erleben wie Sie Wahrheit und Freiheit in sich selbst entdecken.

Mehr von Byron Katie

«Ich entdeckte, dass ich leide, wenn ich meinen Gedanken glaube und nicht leide, wenn ich ihnen nicht glaube und dass dies für jeden Menschen zutrifft. So einfach ist Freiheit. Ich habe entdeckt, dass Leiden freiwillig ist. Ich habe eine Freude in mir gefunden, die nie mehr verschwunden ist, nicht für einen einzigen Augenblick. Diese Freude ist in uns allen, immer.

Die projizierte Welt kannst du nicht ändern, wohl aber den Projektor, den Geist. Achte einfach darauf, wann die Dinge aus dem Gleichgewicht geraten. Das musst du nicht erst mühsam herausfinden. Es gibt ein eingebautes Signal, das dich darauf aufmerksam macht – es heisst Stress. Deine ungeprüften Gedanken über das Leben machen dich glauben, etwas sei nicht in Ordnung, und das kann niemals stimmen. Stress verrät dir, wann du deine Gedanken prüfen musst.»
– Byron Katie

Ausblenden

Bachblütentherapie

Diese wunderbaren Blüten sind ebenfalls eine einfache, schnell wirksame Hilfe in vielen Lebenslagen.

Die Bachblütentherapie geht auf den englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886–1936) zurück. Dr. Bach entwickelte ein einfach anwendbares System zur seelischen Selbsthilfe durch Selbsterkenntnis und Selbstentfaltung.

Es handelt sich um 38 homöopathie-ähnlich aufbereitete Blütenauszüge von wild wachsenden Heilpflanzen und Bäumen in individuell zusammengestellten Bachblütenmischungen.

Hier können Bachblüten unterstützen:

  • Seelische Gesundheitsvorsorge: Konstruktiver Umgang mit verschiedenen Alltagsproblemen. Wunsch nach Persönlichkeitsentfaltung, seelischer Stärkung, Harmonisierung disharmonischer Verhaltensmuster, in Zeiten von Neuanfang und Veränderung
  • Bewältigung anhaltender seelischer Stress- und Krisensituationen: wie Beziehungskrisen, Erziehungs- und Schulprobleme, Arbeitsplatzverlust, Trauer, Trennung

In einem Beratungsgespräch von rund 60-75 Min. finden wir die für Sie geeigneten Blütenmischung. Im Anschluss stelle ich eine auf Ihre Lebenssituation abgestimmte, persönliche Bachblütenmischung her (CHF 25.–)

«Lasst euch nicht durch die Einfachheit der Methode von ihrem Gebrauch abhalten, denn je weiter eure Forschungen voranschreiten, umso mehr wird sich euch die Einfachheit aller Schöpfung erschließen.»
– Edward Bach

Mehr über Bachblüten

Der Arzt, Immunologe und Bakteriologe Dr. Edward Bach leistete schon zu Beginn des vorigen Jahrhunderts entscheidende Beiträge zum heutigen Gebiet der Psychosomatik. Von Zeitgenossen als moderner Paracelsus oder der Hahnemann unserer Tage bezeichnet, betrachete Bach sein System als einen Beitrag zur Medizin der Zukunft, mit dem der Entstehung von Krankheiten auf seelischer Ebene vorgebeugt werden kann.

1930 gab Edward Bach seine gut gehende Londoner Praxis auf, um sich in ruhiger ländlicher Umgebung natürlichen Heilmethoden zu widmen. Er durchstreifte in einsamen Wanderungen die Wälder von Wales. Zwischen 1930-1936 suchte er in seinen sechs letzten Lebensjahren nach einer einfachen, natürlichen Heilmethode, die im Organismus nichts verändert oder zerstört. Bach war davon überzeugt, dass die eigentliche Ursache einer jeden Krankheit in der seelischen, spirituellen oder emotionalen Sphäre zu finden ist und schon lange vor Ausbruch der körperlichen Symptome existiert. Hass, Stolz, Selbstsucht, Unausgewogenheit, Unkenntnis und Gier sind Beispiele dafür.


Die daraus resultierenden Gemütszustände ordnete er in 7 Gruppen ein: Angst, Unsicherheit, Interesselosigkeit, Einsamkeit, Mangelnde Abgrenzungsfähigkeit, Mutlosigkeit und Verzweiflung sowie zu starke Sorgen um Andere. Eine echte Heilung kann nach Dr. Bach nur erfolgen, wenn der Patient die unguten Eigenschaften durch Arbeit an sich selbst beseitigt. Bach entwickelte ausgehend von den 7 Hauptgruppen der Gemütszustände ein System von 38 Persönlichkeitstypen, deren negative Seiten sich in den Eigenschaften von 38 Blüten widerspiegeln.

Bei der Auswahl der Blüten ließ sich Bach von seinem intutiven Wissen und seiner umfassenden Kenntnis der menschlichen Natur leiten. Die Einnahme der passenden Bachblüte bewirkt eine Harmonisierung auf der seelischen und feinstofflichen Ebene, so dass die körperlichen Symptome schliesslich verschwinden.

Ausblenden

Persönliche Notiz

Zu erforschen, was an der Wurzel von Leiden und Unglücklichsein liegt, fasziniert mich seit längerer Zeit.

Auf meiner intensiven Suche habe ich vieles gefunden, was die Symptome von Leiden vorübergehend heilt, doch wenig was den Dingen wirklich auf den Grund geht.

Ich habe erkannt, wie entscheidend es ist zu wissen, dass wir nicht unser Verstand und unsere Gedanken sind. 

Wir sind das, was die Gedanken wahrnimmt, beobachtet, sie kommen und gehen sieht. Wer voll mit dem Verstand identifiziert ist, bleibt abhängig von dessen Launen. Niemand lehrt uns je, dass wir nicht die Stimme in unserem Kopf, sprich unser Verstand sind der unablässig irgendwelche Gedanken von sich gibt. Die Meisten von uns gehen davon aus: Das bin ich. Manchmal sagt die Stimme: "Du bist nicht gut genug" und dann wieder: "Du bist der Beste." Wie glaubwürdig ist das? Menschen töten sich selbst und andere weil sie ihre Gedanken und Konzepte für wahr halten.

Wer durchschaut, dass die Gedanken keine Kraft haben solange wir uns nicht mit ihnen identifizieren und an sie glauben und so unsere Macht abgeben, der findet unweigerlich Friede und eine grosse Freiheit. Und dann steht der Verstand - der für praktische Dinge sehr nützlich ist - im Dienst des Herzens und arbeitet für und nicht mehr gegen uns, schenkt uns Klarheit anstelle von Selbstzweifel und Verwirrung.

Sich mit The Work begleiten zu lassen ist ein Weg den Geist und unser Denken zu klären und Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Und das dient nicht nur unserem eigenen Glück, sondern auch der Welt.

Denn die Fragen von The Work öffnen den Geist. Wenn der Geist offen ist, öffnet sich das Herz.
Als Menschen mit klaren Geist und offenem Herzen fühlen wir uns verbunden mit uns selbst und anderen. Aus diesem Bewusstseinszustand heraus leisten wir unseren wichtigen Beitrag für eine gesündere, liebevollere Welt.

Preise

90 Min. / CHF 180.00

120 Min. / CHF 230.00

6 für 5:
Abonnemente (PDF)

Geschenkgutscheine bestellen

Fragen & Anmeldung

Haben Sie Fragen zu meinem Angebot oder möchten einen Termin vereinbaren?

Melden Sie sich, es würde mich freuen, Sie kennenzulernen.